Eastmoto.de Reiseenduro-Touren im Nordosten Deutschlands

2-Tagestour - ab 649 Euro

5 Tages-Tour ab 1699 Euro (nur auf Anfrage)

3000 Meter über Null. Enduro-Traum Westalpen mit Eastmoto

Endurotouren in Brandenburg im Überblick

Ganz gleich, welcher Fahrertyp Du bist und was für eine Reiseenduro Du besitzt – wir finden den perfekten Weg, um Dir den ultimativen, stressfreien Geländespaß zu bieten.

Bei Eastmoto.de erlebst Du Endurofahren, Kameradschaft und Naturerlebnis von seiner schönsten Seite. Nichts muss, alle kann: 100 Prozent Offroad-Passion! Ruf uns einfach an.

In unserem Spielfeld hauptsächlich nördlich von Berlin bieten wir alles, was Reisendurofahrer für ihren ersten Ausflug ins Gelände aber auch im fortgeschrittenen Stadium fordern. Keine Angst, was nicht auf Anhieb geht wird einfach trainiert. Nach einem 2-Tagestrip geht viel mehr als man vorher denken würde.

Wir sind einfach genauso motorradverrückt wie Ihr alle. Also leben wir es einfach aus.

2-Tagestour - ab 649 Euro

Kurz & knapp:

  • 2 Tage mit mehr als 240 km Offroadanteil
  • AKTIVE OFFROADSCHULE
  • VERPFLEGUNG IST INKLUSIVE
  • Mittagessen inklusive
  • Kaffeepause inklusive
  • JEDER TEILNEHMER/IN HAT SEIN EIGENES ZIMMER
  • Übernachtung und Abendmenü inklusive
  • 2 GUIDES UND KLEINE GRUPPEN
  • eigenes Bike
  • Vorübernachtung (auf Wunsch)
  • medizinische Hilfe in der Nähe
  • technischer Support in der Nähe

Tourbeschreibung:

Schier endlose Sandstraßen durch dichte Kiefernwälder, einsame Fahrwege zwischen Seen, Felder, Kanälen und Wiesen stehen auf dem Programm. Zwei Tagesetappen mit je ca. 160 Kilometern bieten Geländefahrspaß vom Allerfeinsten. Unsere erfahrenen Guides geben individuelle Tipps, um Dir das Fahren im Gelände noch einfacher zu machen. Mit rund 90 Prozent Offroad-Anteil ist auch diese Tour mehr als einzigartig. Du kommst aus dem Staunen nicht mehr heraus: Natur, Geschichte, Kultur und fahrerische Finessen begleiten uns zwei komplette Offroad-Tage. Am Abend steht dem Sprung in den See, dem Plausch am Lagerfeuer oder dem Bett im abgelegenen Erlebnishotel nichts im Wege. Ganz wie Du willst, uns von Eastmoto.de ist jede Variante recht.

Im Reisepreis Inkludiert: Tourguiding , Hotel mit Frühstück und Abendessen (DZ), Mittagsrast, technischer Support, 100 Prozent Fahrspaß.

Nächste Termine:

"Wahnsinns-Weihnachts-Winterflucht" - 28.12.2022 / 2 Tag(e)
"Neujahr Enduro total" - 14.01.2023 / 2 Tag(e)
"Winterfun" - 25.02.2023 / 2 Tag(e)
"Einsteiger und Wiedereinsteiger" - 18.03.2023 / 2 Tag(e)
"Frühjahrstraining 2" - 22.04.2023 / 2 Tag(e)
"Spezialtour Galledia Verlag" - 29.04.2023 / 3 Tag(e)
"Enduro durch den Frühling" - 13.05.2023 / 2 Tag(e)
"Sommeranfang" - 17.06.2023 / 2 Tag(e)
"Sommerenduro" - 08.07.2023 / 2 Tag(e)
"Ferienende" - 26.08.2023 / 2 Tag(e)
"Kradblatt spezial Leserreise" - 04.09.2023 / 2 Tag(e)
"Indian Summer" - 16.09.2023 / 2 Tag(e)
"Golden Run" - 14.10.2023 / 2 Tag(e)

5 Tages-Tour ab 1699 Euro (nur auf Anfrage)

Kurz & knapp:

  • 5 Tage mit mehr als 500 KM Offroadanteil
  • OFFROAD-TRAINING AKTIV
  • jeweils Mittag inklusiv
  • jeweils Kaffee inklusiv
  • 4 Übernachtungen in EINZELZIMMERN und ABENDMENÜS
  • SPEZIAL Guiding in kleinen Gruppen
  • eigenes Bike
  • Vorübernachtung (auf Wunsch)
  • LAGERFEUER (nach Wunsch)
  • medizinische Hilfe in der Nähe
  • Technischer Support unterwegs

Tourbeschreibung:

Diese Tour ist quasi die Königsroute. Wir starten wie immer in unserem Headquarter in der Nähe von Rheinsberg. Dann tauchen wir in die endlosen Wälder Brandenburgs ein, genießen die unvergleichliche Natur der Seen. Kleine Sandwege, dichte Wälder und fast menschenleere Landstriche – das Enduro-Mekka in Deutschland! Der wilde Offroad-Ritt durch die preussische Geschichte endet auch immer wieder in unserem Headquarter. 5 Tage Endurospaß, Abenteuer und grenzenlose Freiheit. Wir übernachten in guten Betten und einzelbelegten Zimmern, essen anständig und machen Lagerfeuer und springen in die Seen.

Im Reisepreis Inkludiert: Tourguiding durch zwei Guides, Hotel mit Frühstück und Abendessen (DZ), Mittagsrast, technischer Support, 100 Prozent Fahrspaß.

Auf Anfrage kann gerne eine Vor-Übernachtung organisiert werden.

Nächste Termine:

"Endless Ride" - 03.07.2023 / 5 Tag(e)
"Endless Ride" - 21.08.2023 / 5 Tag(e)

3000 Meter über Null. Enduro-Traum Westalpen mit Eastmoto

Kurz & knapp:

  • Tag1: Anreise bis zum späten Nachmittag/früher Abend in Bardonecchia, Welcome-Drink und gemeinsames Abendessen und Kennenlernen im Hotel
  • Tag2: Wir steigen gleich ganz groß ein und nehmen den höchsten anfahrbaren Punkt in Europa unter die Räder – den knapp 3000 Meter hohen „Berg der Berge“, den Colle de Someiller, am Nachmittag geht’s auf lokalen Enduro-Tracks rund um Bardonecchia
  • Tag3: Der Klassiker schlechthin: 8 Gipfel über 2500 Meter. Heute befahren wir die Assietta-Kammstraße – rund 80 Kilometer feinster Offroad-Strecke zwischen Italien und Frankreich. Nachmittags geht’s auf vergessenen Schmugglerpfaden zurück nach Bardonecchia
  • Tag4: Der Mont Jafferau (2805Meter) mit der rund 1 Kilometer langen, hufeisenförmigen Tunnel – „Galeria dei Saraceni“ – ist das Highlight für den dritten Tag, im Anschluss fahren wir kleine, unbekannte und dennoch traumhafte Trails rund um unser Hotel.
  • Tag5: Zum Frühstück erobern wir den Colle della Rho – das ist mit Abstand die anspruchsvollste Strecke in unserem kompletten Programm, im Anschluss geht’s in Richtung Osten du wir besuchen die Gegend um den sagenumwobenen Lago Nero.
  • Abreise am Nachmittag möglich, oder einfach eine Zusatzübernachtung buchen, damit der Heimweg etwas stressfreier vonstatten geht.
  • Achtung: Die geplanten Strecken können von der Beschreibung abweichen – je nach Zustand oder lokalen Auflagen bzw. Sperrungen.
  • Alternative Routen haben unsere Guides jederzeit im Gepäck – keine Panik, wir kommen auf unsere Kosten.
  • Ausrüstung: Reiseenduro nur mit Stollenreifen, gültiger Zulassung und in ordentlichem Zustand. Nötige Ersatzteile und Werkzeug sind selbst mitzuführen. Unsere erfahrenen Guides sind jederzeit bei einer Reparatur behilflich, oder sorgen für den nötigen Support.
  • Gute Enduroausrüstung wird erwartet: Protektoren, Helm, ordentliche Endurostiefel, Rucksack, event. Trinkbeutel
  • Reisezeit: Wir bereisen das Piemont Ende September. Dies hat mehrere Gründe: Nahezu kaum Tourismus, selbst im Sommer gesperrte Strecken können legal befahren werden und der Restschnee des vergangenen Winters ist im Normalfall komplett geschmolzen. Dennoch möchten wir Euch darauf hinweisen, dass die Temperaturen in diesen Höhen teilweise nur knapp um 10 Grad betragen. D.h. Regenzeug, Skiunterwäsche, Unterziehkleidung usw. muss eingeplant werden! Im Schnitt liegen die Temperaturen tagssüber bei rund 20 Grad, in der Nacht können sie auf Werte kurz über dem Gefrierpunkt fallen!
  • Fahrerprofil: Du solltest ein gewisses Maß an Offroad-Erfahrung haben, Teamgeist besitzen und Spaß und Respekt an der Natur haben. Blutige Anfänger und angehende Weltmeister sind nicht unsere Zielgruppe! Wer die Höhe nicht verträgt, ist auf dieser Tour genauso wenig gut aufgehoben, wie der, der nicht schwindelfrei ist. Nicht falsch verstehen – wir suchen keine Extremfahrer, aber die nötige Erfahrung und der Sportsgeist sollte vorhanden sein!
  • Gruppengröße und Guides: Wir fahren mit Gruppen von maximal 8 Personen, die von zwei erfahrenen Guides betreut werden, damit wir im Notfall (tech. Defekt, Müdigkeit usw.) maximal flexibel sind.

Tourbeschreibung:

Seit Menschengedenken üben Berge eine besondere Faszination auf uns aus. Sie sind natürliche Grenze, unüberwindbare Barrieren und Rückzugsgebiete für seltene Tier- und Pflanzenarten. Aber auch Schauplätze heftigster militärischer Auseinandersetzungen und strategischer Schachzüge größenwahnsinniger Herrscher. Hannibal, Alexander der Große, Heinrich der V., Napoleon und Benito Mussolini haben im schroffen Grenzgebiet zwischen Italien und Frankreich ihre Spuren hinterlassen.

Fast alle Bergkämme sind von Pisten und Trassen durchzogen, die dem militärischen Größenwahn als Versorgungsrouten für Menschen und Materialnachschub dienten. Kilometerlange unterirdische Tunnelsysteme und Bunkeranlagen säumen die Berggipfel und Kämme des Piemont, Liguriens und des französischen Hoch-Dauphine. An fast allen strategischen Punkten findet man die stummen Zeugen des ewigen Tauziehens der Mächte im Grenzland.

Heute profitieren Offroader von den teils tragisch, geschichtlichen Ereignissen in dieser Region. Hunderte Kilometer ehemaliger Militärstraßen säumen die Berge zwischen Turin und der Cote d’Azur.
Der Ausgangspunkt unserer 4tägigen Tour ist der kleine beschauliche Skiort Bardonecchia (70 km westlich von Turin). Hier reihen sich die Klassiker der Alpenfahrer geradezu aneinander. Klangvolle Name wie Mont Jafferau, Col de Sommeiler, die Assietta-Kammstraße, der ehemals höchste anfahrbare Punkt der Alpen – der Mont Chaberton, die wunderschöne Gegend um den Hanibal Pass am Lac Du Mont Cenis, der Lago Nero, Col de la Rho und, und, und – too much to list.

Die meisten Pässe und ehemaligen Militärstraßen bringen uns deutlich über 2500 Meter. Auf teils enge Schottertracks, wohlgemerkt! Wir schweifen über die Baumgrenze, genießen grandiose Ausblicke in die enge Täler und schrauben uns Kehre um Kehre in die schwindelerregenden Höhen des Piemont. Vorbei an tiefblauen Stauseen, alten Festungsanlagen und wunderschönen Hochalpen erreichen wir Passhöhen bis knapp 3000 Meter über Null.

Eastmoto.de-Gründer Jörg Kübler ist seit fast 30 Jahren in diesem Gebiet – auf 2 und 4 Rädern – unterwegs und kennt die Gegend um Bardonecchia wie seine Westentasche. Unzählige Veröffentlichungen in Fachmagazinen wie Enduro, OFF ROAD und Motorrad- und EnduroABENTEUER zeugen von seiner Liebe zu dieser Region. Doch auch im Enduro-Paradies hängen seit Jahren die Wolken etwas tiefer, als in den 80er und 90ern.

Unzählige Streckensperrungen und Verbotstafeln zeigen deutlich, dass das wilde und freie Fahren auch in dieser Region nicht unbedingt nur auf Befürworter stößt. Teils wird von drakonischen Strafen, bis hin zur Beschlagnahmung der Fahrzeuge berichtet. Genau aus diesem Grund wollen wir Euch eine stressfreie, legale und geführte Tour in einem der letzten Paradiese für Reiseenduristen bieten.

Je nach Auslegung der Tour, fahren wir rund 80 Prozent im Gelände und 20 Prozent auf kleinen Nebenstraßen und Zubringeretappen.
Untergebracht in einem landestypischen Hotel, starten die Touren tatsächlich direkt vor der Haustüre, genießen italienische Köstlichkeiten und verbringen 4 unvergessliche Tage an einem der schönsten Offroad-Spots der Welt.

Nächste Termine:

"Auf´s Dach der Berge - Piemont 1" - 21.09.2023 / 4 Tag(e)
"Auf´s Dach der Berge - Piemont 2" - 26.09.2023 / 4 Tag(e)

Unser eastmoto.de Nachtlager

Unsere Touren

Die besten Enduro-Touren in Deutschland

Dies ist nur ein kleiner Ausschnitt der Gelände-Touren, die wir bei Eastmoto.de anbieten. Neben dem reinen Offroad-Fahren gibt es natürlich noch viel zu entdecken: Historisches, Kurioses und Vergangenes. Unsere Enduro-Reviere vor allem nördlich von Berlin sind der Traum eines jeden Enduristen: grenzenloses Naturerlebnis, Freiheit bis zum Horizont, mehr als 150 km täglich Offroad-Abenteuer pur – gentleman please start your engines! Das allerwichtichtigste Element unserer Endurotrainings und Endurotouren sei aber unbedingt erwähnt.

Wir fahren einfach nur, weil wir Spaß daran haben und anderen die gute Laune weitergeben wollen. Bei uns gibt es keinen harten Trainingsalltag oder ähnliches. Wir legen Wert auf eine coole Truppe und Ausflüge ins Gelände. Hardcore-Enduristen mit dem super sportlichen Ansatz werden bei uns wahrscheinlich weniger glücklich.

Wir fahren unsere Mopeds zwar auch ordentlich durch Sand, Schlamm, Schotter und Modder. Dabei bleiben wir aber rechtlich sauber und benutzen tatsächlich freigegebene Wege im Wald. Denn illegal ist eben nicht egal. Sonst fährt in 3 Jahren keiner mehr in Deutschland Reisenduro oder Großenduro im Offroad-Bereich. Das klingt möglicherweise ziemlich strikt. Aber besser jetzt strikt und wir haben noch ein paar Jahre Offroad-Spaß oder der Förster macht auch in Brandenburg jeden Wald zu. 

Du möchtest dabei sein?

Prima. Stefan und Jörg warten auf Deinen Anruf!
 

Stefan anrufen
Jörg anrufen

Noch nicht überzeugt?

Wenn wir Motor-Journalisten überzeugen konnten, dann bestimmt auch Dich!
 

Zu den Artikeln

Weihnachts-Flucht 28./29.12.

Der Enduro-Hammer zwischen den Feiertagen – raus aus dem Haus

Bescheid sagen